PAVILLONRAMA I

14. & 15. Mai 2016 | Gurtenpavillon

PAVILLONRAMA – TECHNO ÜBER BERN I

Feiern mal anders:
Mosaik lädt ein zum Daydance mit Blick über die Hauptstadt! Erstmals in der Geschichte des Pavillons wummern während zweier Tage internationale Acts sowie lokale Helden ihre Beats über die Stadt. Am Pfingstwochenende erwarten euch also DJs der Extraklasse auf dem Berner Hausberg und spielen in dieser einmaligen Location ihre Sets zum Besten. Dazu erstreckt sich das atemraubende Panorama über die ganze Hauptstadt und lädt ein zum Davonfliegen.

Nebst all dem Schönen und der Aussicht, hat Mosaik aber auch für den entsprechenden Rave vorgesorgt und euch ein 1A-Line-Up zusammengestellt: Am Samstag Punkt 14 Uhr eröffnet unser Lokalmatador BIRU von den Round Table Knights mit einem würdigen Opener. Der Holländer EELKE KLEIJN zieht weiter in Richtung Traumwelt mit einem seiner housigen Sets. Grundsätzlich spielt Eelke so ziemlich überall auf dieser Welt, zum ersten Mal stoppt er nun auch in Bern. Danach dürfen wir gleich eine zweite Premiere feiern. Mit JORIS DELACROIX haben wir einen der angesagtesten jungen Franzosen auf dem Hausberg. Mit seinen energiegeladenen, melodiösen Meisterwerken begleitet er den Sonnenuntergang und läutet die Nacht über Bern ein. Zu guter Letzt beehrt uns dann DAVE HARD aus dem Hause Mosaik mit einem seiner auf Perfektion ausgerichtete Sets und bereichert den ersten Tag mit einem meisterhaften Schlussbouquet.

Dann aber ab nach Hause, denn der Sonntag braucht Energie! Die Jungs von SALON SOMBRE von Mosaik eröffnen den zweiten Tag so wie sie zuletzt an der Technotanke in der Turnhalle aufgehört haben: Techig, ruppig, zackig. Zum zweiten Mal mit von der Partie ist DISKO DARIO mit einer Live-Performance. Ihm ist grundsätzlich egal was Trend ist, aber auf seine Intuition und seine technoiden, minimalistischen Sets ist Verlass. Spätestens dann aber heisst es festhalten: OLIVER HUNTEMANN höchstpersönlich wird dafür sorgen, dass die Feiermeute und der Pavillon endgültig an Halt verlieren. Der Meister beschreibt seine Musik als „unterkühlte Reduktion mit effizienter Härte, die Bilder von Kühlhäusern, entseelten Maschinenparks und blauem Fleisch provozieren“. Wer danach noch nicht genug hat, dem haut HATZLER von Stil von Talent dann endgültig das letzte Stück Verstand aus dem Kleinhirn. Wer seine Tracks kennt, der weiss warum – wer nicht, der wird es danach wieder vergessen haben werden.

ARTISTS

  • Joris Delacroix
  • Eelke Kleijn
  • Oliver Huntemann
  • Hatzler
  • Biru
  • Disko Dario
  • Salon Sombre
  • Dave Hard

FOTOIMPRESSIONS